www.modellzeppelin.de Foren-Übersicht www.modellzeppelin.de
Spiel-Spass-Modellluftschiffe ( SSM ) ab 770 mm bis 1950 mm Gashüllenlänge
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sicherheitshinweis für LiPo Zellen/Akkus .. 2. Teil

 
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.modellzeppelin.de Foren-Übersicht -> 06. Energie - Lipo
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BIGJIM
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 4754
Wohnort: 33607 Bielefeld

BeitragVerfasst am: 11.02.2010, 20:33    Titel: Sicherheitshinweis für LiPo Zellen/Akkus .. 2. Teil Antworten mit Zitat

.
Lipos- wichtige Hinweise
.
Sicherheitshinweis für LiPo Zellen/Akkus
.
Setzen Sie Ihre Lithium-Ionen/Polymer-Zellen erst ein, wenn Sie alle Sicherheitshinweise/Vorschriften gelesen und vollständig verstanden haben.
.
Dieser Hinweis enthält wichtige Sicherheitshinweise zur Vermeidung potentieller Gefahren, die zu Personen- oder Sachschäden führen können.
.
Diese Sicherheitsbestimmungen sind unbedingt zu beachten und einzuhalten.
.
Obwohl viele Tausend Lithium Polymerzellen jeden Tag auf der Welt ohne Probleme geladen werden, passieren doch in einigen Fällen Unfälle mit erheblichen Schäden an Personen oder Gegenständen.
.
.
Grundsätzliche Hinweise zum Umgang mit Lipos:
.
.
1) Auf gar keinen Fall die Pole des Lipos kurz schließen, es fließen extrem hohe Ströme und der Lipo kann sich entzünden und gefährliches
Rauchgas entwickeln
.
2) Beschädigung der Hülle vermeiden. Lipos, bei denen die Hülle undicht ist, sind oft am süßlichen Geruch zu erkennen. Diese Lipos auf keinen Fall mehr benutzen
.
3) Defekte Einzelzellen in den Packs können zwar generell ausgetauscht werden, jedoch erfordert dies eine gewisse Sachkenntnis und handwerkliches Geschick. Im Zweifelsfall lieber nicht versuchen, verschweißte und/oder verklebte Packs mit Gewalt voneinander zu lösen. Die dabei entstehende Beschädigung kann dazu führen, dass chemische Stoffe austreten oder ein Brand entsteht.
.
4) Entflammbare Gegenstände sollten auf keinen Fall in der Nähe von Lipos gelagert werden.
.
5) Die Erfahrungen der letzten Jahre hat gezeigt, dass Lipos auch ohne erkennbaren Grund Feuer fangen können. Somit sind perfekt balancierte und unbeschädigte Packs durchaus in der Lage, sich plötzlich zu entzünden.
.
6) Achten Sie darauf, dass Kinder keinen Zugang zu Lipo Packs haben !
.
.
Gefahren durch Fehlbehandlung von Lipos
.
.
Das Hauptproblem bei der Entzündung von Lipo Zellen ist neben der Flammenbildung die Entstehung extrem giftiger Rauchgase. Diese führen schnell zu einer Vergiftung und bei längerer Aussetzung zum Tod. Ein weiterer, wenn auch nebensächlicher Aspekt ist der Sachschaden. Alle Einrichtungsgegenstände, Tapeten, Wände, Decken etc. die mit dem Rauchgas in Berührung kommen müssen aufwändig saniert werden. Eine Wohnung oder ein Haus, welches von einem Lipo Brand betroffen war, ist meist ohne Sanierung unbewohnbar. Neben den Gefahren für Leib und Leben ist also auch mit großen Kosten für die Sanierung der betroffenen Räume zu rechnen.
.
.
Hinweise für den täglichen Umgang mit Lipo Zellen
.
.
1) Lagerung
.
Lipos sind grundsätzlich in feuerfesten Behältnissen aufzubewahren. Um die Schäden beim Brand zu mildern, hat sich aus der Praxis heraus die Lagerung in Munitionskisten oder feuerfesten Dokumentenkassetten bewährt. Auch sollte der Transport in diesen Behältnissen vorgenommen werden.
.
2) Ladung
.
Laden Sie nur mit Ladegeräten, die ein Lipo Ladeprogramm haben. Laden Sie niemals Lipos ohne angeschlossene Balancer. Der Ladestrom ist nach Angabe des Lipoherstellers einzustellen. Üblich ist die Ladung mit 1C – hat also der Lipo 2000 mAH , so wird mit einem Ladestrom von 2 Ampere geladen. Oft kann man auf hochwertigen Lipos eine höhere Laderate ablesen. Dies sollte aber zur Verlängerung der Lebensdauer vermieden werden.
.
Optimal sind Lader mit integrierten Balancerstufen, da diese beim Ladevorgang die Einzelzellen permanent überwachen. Im Fall eines Problems schalten diese Lader meist schon direkt nach Erkennung eines Problems, wie z.B. nach Erkennung eines starken Zellendrifts, ab.
.
Falls der Lader keine eingebauten Balancer hat, kann auch ein externer Balancer genutzt werden. Sicherheitstechnisch sinnvoll sind aber nur Balancer, die zwischen Ladegerät und Akku eingeschleift werden. Diese Art von Balancer trennt den Ladestrom bei Erkennung eines Problems auf und unterbricht so die Ladung.
.
Es gibt auch Balancer, die einfach parallel zum Ladegerät angeschlossen werden. Die überwachen zwar den Ladevorgang und balancen die Zellen, unterbrechen aber nicht die Ladung bei Problemen. Sollte ein extremer Zellendrift durch eine defekte Einzelzelle vorhanden sein, wird diese Art von Balancer zwar versuchen, dies auszugleichen, sollten die Balancerstufen dies aber nicht schaffen, wird der Lipo trotzdem in einen unzulässigen Bereich kommen.
.
Die Ladespannung darf 4.22 V pro Zelle auf keinen Fall überschreiten! Wobei 4,2 V der Standard ist. Erwärmt sich die Zelle beim Laden zu stark (> 50°C) oder steigt die Zellenspannung über 4,2 V, ist die Ladung sofort zu beenden ! Die Ladung sollte in sicherer Entfernung zu brennbaren Gegenständen erfolgen und am besten im Freien, da sich dann das Problem der Rauchgasbildung im Brandfall wesentlich abmildert.
.
3) Entladung
.
Die Zellenspannung darf nicht unter 3.0 V fallen, da sonst die Zellen irreparabel zerstört werden. Das gilt auch bei der Entladung durch die Nutzung im Modell, Entladung vorher abbrechen, da ansonsten die Zelle zerstört werden kann. Ausserdem besteht auch in diesem Fall Brandgefahr.
.
Nutzen Sie die vorhandene Lipo Abschaltung des Reglers. Diese ist aber eigentlich nur ein Notanker. Permanentes Fliegen bis in die Lipo Abschaltung wird die Lebensdauer des Lipo Packs extrem verkürzen. Optimal ist es, die max. mögliche Flugzeit nach Stoppuhr zu erfliegen. Dann den Timer in Ihrem Sender so programmieren, dass nach Flugende eine Minimumkapazität von 25% in den Lipos verbleibt. Das erhöht die Lebensdauer und verhindert, dass einzelne Zellen eines nicht 100% balancierten Packs in einen gefährlichen Bereich kommen. Zur zusätzlichen Kontrolle sind Hilfsmittel wie Lipo Blitzer durchaus sinnvoll.
.
Achten Sie darauf, dass Im Winter ein erhebliche Verminderung der möglichen Flugzeit bei Lipos zu verzeichnen ist. Durch Kälte sinkt die Spannung bei Belastung extrem ab, sodass unter Umständen nur 50-60% der normal nutzbaren Kapazität entnommen werden kann. In der Praxis umgehen die Nutzer das Problem, indem Sie die Lipos mit Heizkoffern auf ca. 30 - 40 Grad vorwärmen.
.
4) Absturz des Modells
.
Bei Absturz eines Modells mit einer eventuell einhergehenden Deformierung des Lipo Packs ist Vorsicht geboten. Der Pack kann durch extreme Deformierung oder Beschädigung der äußeren Schutzhülle im Extremfall anfangen zu brennen. Entfernen Sie vorsichtig den Pack aus dem Modell und lagern Sie ihn zur Beobachtung abseits von Personen und Gegenständen.
.
.
Entsorgung
.
Akkus enthalten giftige Substanzen. Gebrauchte Lithium-Ionen/Polymer Zellen nicht in den gewöhnlichen Hausmüll werfen, sondern nach den entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen entsorgen. Akkupack bitte vorher mit Isolierband abkleben um einen versehentlichen Kurzschluss zu vermeiden.
.
.
Hinweise zur Verlängerung der Lebensdauer:
.
Achten Sie auf die maximale Belastbarkeit der Lipos und wählen Sie das Setup Ihres Modells so, dass diese auf keinen Fall überschritten wird. Vorsicht bei sehr preiswerten Lipos, hier ist die Angabe der maximal möglichen Belastung oft sehr optimistisch dargestellt. Dies erkennt man z.B. daran, dass der Pack bei der angegebenen Belastung zu heiß wird. Die Temperatur eines Lipo Packs sollte im Normallfall 50 Grad an der Aussenhülle nicht deutlich überschreiten.
.
Die Belastbarkeit wird in C angegeben. Hat ein Lipo mit 2000 mAH eine Belastbarkeit von 30 C, so kann er bei guter Kühlung mit 60 Ampere belastet werden
(2000 mAH x 30C = 60) Eine geringe Belastung als angegeben erhöht die Lebensdauer des Packs
.
.
Abschließende Hinweise im Notfall:
.
Einen evtl. entstehenden Brand nicht mit Wasser löschen, immer eine Löschdecke oder Sand benutzen bzw. andere Maßnahmen, die dem Lipo den Sauerstoff entziehen.
.
Sollte das Elektrolyt an Ihre Haut kommen, mit viel Wasser und Seife abwaschen und einen Arzt aufsuchen. Bei Kontakt mit den Augen sofort mit viel Wasser ausspülen und einen Augenarzt aufsuchen.
.
.
Schlußbemerkung
.
Die angebotenen Batterien sind ausschließlich für die Verwendung im RC-Modellbau vorgesehen.
Durch den Erwerb dieser Produkte anerkennt der Käufer die potentiellen Risiken zu tragen an.
.
Eine Haftung des Herstellers, Importeur, der Händler (Eigentümer und Angestellte) für Vermögens- Sach- und Personenschäden wird ausgeschlossen
sofern dies nicht gegen geltendes Gesetz verstößt.
.

.
Quellenhinweis, siehe hier: http://www.modellzeppelin.de/viewtopic.php?p=1105#1105

Textstand am 11.02.2010
.
.
.
Bitte lesen Sie hier weiter, es gibt eine weitere Ergänzung . . .
. . . am 26.01.2016 zum oben geschriebenen Beitrag
-
........................................................................................................... http://www.modellzeppelin.de/viewtopic.php?t=2708
.
.
.
.


.
_________________
Mit freundlichem Gruß - - BIGJIM
-----------------------------------------
Ideen entwickeln - sind gesucht, wer macht mit...
Ideen austauschen - und ...
Kreativ werden.
.
.
Bin mal oben - https://lh3.googleusercontent.com/-ddhFAMgHrLA/V08ioFkBivI/AAAAAAAAEcw/w2AXJoHy-MMeX1ANm62wglHQ7j0iAvfZgCCo/s420/homelg.jpg
.
Kleingedrucktes ist hier: http://www.modellzeppelin.de/viewtopic.php?p=1480#1480
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    www.modellzeppelin.de Foren-Übersicht -> 06. Energie - Lipo Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Zugriffe auf die Seite seit dem 24.04.2006: 8710267

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de